Projekte in Amagu


Am 30. Dezember 2011 eröffnete Pfarrer Kenneth das Swiss Foundation Hospital und den John Bosco- Primary/Kindergarten in seinem Heimatdorf AMAGU, wobei sein Heimatsbischof die Einweihung vornahm. Beide wurden durch grosszügige Spenden von Freunden, Bekannten, Wohltätern, Gruppen, Vereinen, Organisationen und Menschen guten Willens finanziert. Das Spital, gebaut in Partnerschaft mit dem Verein Hopeville, hat 44 Spitalbetten mit einer Abteilung für Geburten. Die Schule, erstellt in Zusammenarbeit mit dem «Verein Amagu», hat über hundert Schulkinder. Pfarrer Kenneth setzt sich für arme Menschen in seiner Heimat ein: Kinder, Familien, Kranke, Betagte, Arbeitslose und weniger Privilegierte. Über 22 Angestellte arbeiten beim Projekt mit und erhalten dadurch die Möglichkeit, etwas für ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Arme Familien können ihre Kinder in die Schule schicken. Arme Menschen, welche die Spitalrechnungen nicht bezahlen können, werden im Spital zu sehr geringen Kosten behandelt. Praktikumsstellen und Entwicklungshilfeleistung für Schweizerinnen und Schweizer werden angeboten. Demnächst stehen folgende Projekte an: Sekundarschule mit Internat als Fortsetzung der John Bosco-Primarschule, ein Konvent für Ordensfrauen, die später dabei mitwirken. Pfarrer Kenneth bittet um Unterstützung für sein Projekt durch Spenden, Mitwirken im Verein oder vor Ort, jährlicher Beitrag für die Unterstützung von Kindern aus extrem armen Familien. Er freut sich natürlich auf Ihre Kontaktaufnahme.Fügen Sie hier nach Bedarf Text, Bilder und Tabellen ein.

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

do not click here